Aktuelles‎ > ‎

Die FSJler stellen sich vor I -(Char)Lotte

veröffentlicht um 14.10.2014, 01:42 von Heidi Bauer-Andrae   [ aktualisiert: 15.10.2014, 04:08 ]

Displaying 1077443_664929820202233_1985804663_o.jpg

Von Frankfurt (Oder) an die See

Ich bin Charlotte Kraetke und werde für dieses Jahr, zusammen mit Sandra, die FSJ'lerin  ( wie es ab jetzt heißt) im Fischkutter sein. Ich komme aus Frankfurt(Oder) und bin am 15.März dieses Jahres 18 Jahre alt geworden. Ich habe eine ältere Schwester und einen älteren Bruder. Zu meiner Familie gehören auch noch meine beiden Meerschweinchen, die inzwischen auch zu mir in den Fischkutter gezogen sind. In Frankfurt besuchte ich das Städtische Gymnasium, wo ich im vergangenen Schuljahr mein Abitur erfolgreich abgeschlossen habe.

Theater, Kunst und Musik

In dem dortigen CVJM bin ich groß geworden und half schon früh als Mitarbeiterin für Kindercamps mit. Vor 3 Jahren kam ich auch zur TEN SING Gruppe; einem CVJM Projekt für Jugendliche, die jedes Jahr gemeinsam eine eigene Show auf die Beine stellen. Dort werden verschiedene Workshops, wie Band, Chor, Tanz und Theater angeboten. Ich war lange Zeit Teilnehmerin und später schließlich Leiterin des Theaterworkshops. Ansonsten verbringe ich meine Freizeit gern mit vielen künstlerischen Dingen. Ausgehend  vom Kunstunterricht bekam ich bereits einmal die Chance, bei Live Performances aufzutreten. Auch im Rahmen des Gesangsunterrichts stand ich schon auf der Bühne. Ansonsten höre ich viel Musik, wie zum Beispiel Bodo Wartke, Wise Guys und vieles mehr und treffe mich gern mit meinen Freunde zu gemütlichen Filmabenden mit Pizza und viel Schokolade.

Erst mal weg

Meinen FSJ Platz habe ich einer Freundin zu verdanken, die durch Mathias hörte, dass noch Leute gesucht werden. Da ich nach der Schule erst mal ein Jahr weg wollte, aber auch alle Auslandsplätze überfüllt von Anfragen waren, entschied ich mich für den Fischkutter. Ausschlaggebend für meine Entscheidung nach Rostock zu ziehen, war auch die herzliche und freundliche Aufnahme der Leute hier vor Ort.

Neue Aufgaben

Inzwischen habe ich mich schon gut eingelebt und die Arbeit mit den Kindern macht mir viel Spaß. Vor allem unterstütze ich die Kreativ-Angebote und werde schwerpunktmäßig bei der Jungendarbeit mitarbeiten. Und wer weiß: Vielleicht lassen sich auch hier Jugendliche von TEN SING begeistern?!

Comments